KINDERORTHOPÄDIE

KINDERORTHOPÄDIE

Ein Schwerpunkt unserer Abteilung liegt im Bereich der Kinderorthopädie.

Durch die große gynäkologisch - geburtshilfliche Abteilung im Hause ist die Erkennung und Behandlung frühkindlicher Hüftreifungsstörungen (Hüftdysplasie) Routine. Bei stationär und ambulant durchgeführten Untersuchungen der Säuglingshüfte kann frühzeitig eine Reifungsstörung diagnostiziert, rechtzeitig eine Abspreizbehandlung eingeleitet und somit eine Operation vermieden werden.

Schwere Formen kindlicher und jugendlicher Hüftgelenkserkrankungen werden operativ behandelt. Neben der Hüftdysplasie und -luxation, z.B. der Morbis Perthes und der Hüftkopfabrutsch. Korrigierende Eingriffe am Becken oder Oberschenkel kommen in Betracht.

Zum Behandlungsspektrum gehören weiterhin angeborene Fußdeformitäten wie z. B. Sichelfuß, Klumpfuß sowie Spitzfuß, für deren Therapie konservative wie operative Verfahren zur Verfügung stehen.

Bei den kleinen Patientinnen und Patienten mit angeborenen Systemerkrankungen des Knochens (Knochendysplasie) und der Muskulatur (Cerebralparese, Spina Bifidea, Arthrogryposis multiplex, Congenita) muß mit den Eltern der betroffenen Kinder ein alle Aspekte umfassender Behandlungsplan erarbeitet werden.

Ein Spezialgebiet der Abteilung besteht in der Behandlung der Glasknochenkrankheit (Osteogenesis imperfecta). Zur inneren Schienung bei häufig auftretenden Knochenbrüche werden zur Korrektur von Fehlstellungen Teleskop-Nägel verwendet, die mit dem Knochen „wachsen“.

Die kindgerechte Betreuung wird durch die „Kinderanästhesie“ komplettiert. Die Aufnahme der Mutter oder des Vaters, zusammen mit Ihrem Kind, ist selbstverständlich.

| Hüftschmerzen | Fußschmerzen | Knieschmerzen | Rückenschmerzen | Schulterschmerzen | Sportmedizin | Orthopädie | Kinder-Orthopädie | Gelenkersatz |

Suchmaschinenoptimierung - TOPHIE.NET