7 6 5 4 3 2 1

DIE REHABILITATION

Die Nachbehandlung nach Operationen und Verletzungen ist ein wesentlicher Bestandteil der Gesamtbehandlung. So reicht es
z. B. nicht aus, den Patienten nach einer Hüft- oder Knieoperation sich selbst zu überlassen und nur die Heilung der Operationswunde zu überwachen.
Eine rasche krankengymnastische Beübung und Mobilisation ist bereits früh nach der Operation erforderlich. Hierbei erklärt der Krankengymnast und Ihr behandelnder Arzt die zunächst erlaubten Bewegungen und hilft dem Patienten bei seinen ersten Gehversuchen z.B. mit dem künstlichen Hüft- oder Kniegelenk. Die geschwächten Muskelgruppen werden gezielt trainiert. Selbstverständlich gehören auch Übungen im Bewegungsbad mit dazu. Lymphdrainage, Peloidtherapie (Fango) , Massage, Elektro- und Kältetherapie kommen als unterstützende physikalische Maßnahmen zum Einsatz.
Manuelle Therapie (u.a. Chirotherapie), Akupunktur, PNF, FBL, Cyriax, McKenzie, etc. ergänzen das Programm.
weiter...